Frank Göhre /

Die Härte, der Reichtum und die Weite

Cover Die Härte, der Reichtum und die Weite
Ein Heimatfilm, Teil II
Originalausgabe
CulturBooks – Maxi | 2014
45 Seiten | eBook | 3,99 EUR

Frank Göhres Textcollage „Die Härte, der Reichtum und die Weite“, der zweite Teil seines „Heimatfilms“, erinnert an weitere Filme, deren großes Thema die Stadt Hamburg ist. Es ist das Porträts von zwei Stadtvierteln: Von Wilhelmsburg und vor allem von Hamburg St. Pauli in den Siebziger Jahren. Drei stilistisch sehr unterschiedliche Regisseure – Roland Klick (Supermarkt), Hark Bohm (Nordsee ist Mordsee) und Vadim Glowna (Desperado City) – realisieren hier ihre Geschichten von jugendlichen Außenseitern, Kleinkriminellen, Zuhältern, Stripperinnen und anderen Ausgegrenzten. Zugleich aber zeigen sie eine Stadt des Um- oder auch Aufbruchs. Naturgewalten und Politik verändern sie. Die Konkurrenzkämpfe auf dem Kiez werden härter, der Großstadtsound wird schneller. Göhres „Heimatfilm“ übernimmt diesen Rhythmus und wirft erhellende Spotlights auf die Geschehnisse jener Jahre. Zutage befördert wird dabei neben einer neuen Sicht auf die Filme ein stadtgeschichtlich erhellender Film aus Worten, ein Stück Kultur- und Sittengeschichte der Freien und Hansestadt Hamburg, angereichert mit einigen Spielfilmszenen und den Rock-Hits der Siebziger Jahre.